Die Zielgruppen der KJA/SPZ

sind Kinder und Jugendliche aller Altersstufen mit Behinderung und/oder Entwicklungsauffälligkeiten, wie

  • zerebralen Bewegungsstörungen
  • zerebralen Mehrfachbehinderungen unterschiedlichen Grades
  • geistigen Behinderungen
  • genetischen Erkrankungen
  • kinderneurologischen Erkrankungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Sprachstörungen
  • Teilleistungsstörungen
  • Verhaltensstörungen
  • psychosomatischen Beschwerden
  • emotionalen Störungen
  • Sinnesbehinderungen


Logo Integral Berlin